As time goes by – Tagebuch vom 28.02. bis 04.04.21

As time goes by – Tagebuch vom 28.02. bis 04.04.21

Unscharf und verwackelt, und dennoch – welch ein Moment, an Bord einer Fregatte aus dem frühen 18. Jahrhundert, der Shtandart, (ok, Nachbau, aber was soll´s) sich der nächtlichen Erscheinung von La Rochelle zu nähern.

As time goes by. Wie lange ist das her? Ein uralter Titel von Dooley Wilson. Und so kommt es uns vor. Die Tage vergehen, die Wochen vergehen. Und es geht nicht weiter. Irgendetwas geschieht immer, aber doch sind keine Fortschritte zu erkennen. Zumindest nicht bezüglich der Kernprobleme am Boot. Das fördert den Frust. Andererseits – jeder Tag bietet Neues, und im Kleinen folgt ein Schritt dem anderen. Und manchmal bieten sich überraschende und spektakuläre Gelegenheiten. Davon berichten wir im aktuellen Tagebuch, also hier klicken.

Fleißig waren wir überdies. Wir haben weiter altes Material gesichtet und teils migriert, aber auch ein paar neue Gedanken verfasst.

So sind unter der Rubrik Sailors Tipps Reflektionen über die Plage schlechthin auf Langfahrt erschienen: „… und sie reparierten sich um die Welt.“

Und unter dem Stichwort Essay gibt es einiges Neues. Auf drei Beiträge zur Reise durch patagonische Gewässer (2007) folgt nun eine Beschreibung der ungeplanten Passage längs der chilenischen Küste zwischen Valparaiso und Antofagasta. Als letzter Beitrag, der seinerzeit in Blauwasser erschienen ist, haben wir dort außerdem den Bericht „Fregatten, Fischer und Piraten“ eingestellt, eine Beschreibung des Trips von Salalah in Oman nach Aden im Jemen, quer durch das damalige Piratengebiet nördlich von Sokotra.

Einfach mal reinschauen.

Noch ein Wort zum erwähnten Titel, falls ihr jetzt grübelt. Der wurde geschrieben, da waren wir alle – die meisten wenigstens – noch gar nicht geplant 😉 Aber ihr kennt ihn natürlich, vermutlich in der Version gesungen von Frank Sinatra oder aus dem denkwürdigen Streifen Casablanca.

Viele Grüße Euch allen und bleibt gesund
Martin und Anke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.