Durchsuchen nach
Author: Martin Birkhoff

Bonifacio zum Zweiten und darüber hinaus

Bonifacio zum Zweiten und darüber hinaus

Da wir im Hafen, an dem Martina und Sonja uns verlassen hatten, nicht bleiben konnten, sind wir eine Bucht weiter gezogen, in die Cala Reparata. Ein Landausflug zeigt uns, dass Sardinien auch an seiner äußersten Nordwestecke eine eindrucksvolle Landschaft zu bieten hat. Der Wind steht günstig am zweiten Tag nachdem Sonja und Martina uns verlassen haben. Auch hat er eine freundliche Stärke. So befinden wir uns wenig später, von der Cala Reparata aus startend, erneut auf dem Weg nach Bonifacio….

Weiterlesen Weiterlesen

Auf Odysseus´ Spuren

Auf Odysseus´ Spuren

Mit Erreichen von Bonifacio schließt sich ein kleiner Kreis, der ursprünglich gar nicht geplant war. Dazu müssen wir etwas ausholen. Noch in Studentenzeiten erwarb ich, Martin, für 3 Mark ein Büchlein aus einer Grabbelkiste. Ernle Bradford: „Reisen mit Homer“ mit dem Untertitel „Die wiedergefundenen Inseln, Küsten und Meere der Odyssee“. Das Büchlein hatten wir längst vergessen, doch als wir uns für die Reise mit Mago rüsteten und den Großteil unserer Bücherbestände einlagerten, fiel es uns wieder in die Hände. Statt…

Weiterlesen Weiterlesen

Sonja, Maddalena und Martina – Tagebuch vom 22.05. bis 02.06.2022

Sonja, Maddalena und Martina – Tagebuch vom 22.05. bis 02.06.2022

Für Ende Juni hatten sich unsere Freundinnen Martina und Sonja für einen Besuch angekündigt. Und anfänglich hatten wir noch ganz grob über Griechenland spekuliert. Maddalena kam ins Spiel, als wir halbwegs zuverlässig vorhersagen konnten, wo wir uns in der angestrebten Zeit tatsächlich aufhalten würden. So bot es sich schließlich an, dass die beiden nach Olbia fliegen und wir von dort aus gemeinsam das Umfeld des La Maddalena-Archipels besegeln würden. Spannend war denn noch die Anreise der beiden, denn ab München…

Weiterlesen Weiterlesen

Noch ein paar Inselchen – Tagebuch vom 07.05. bis 20.05.2022

Noch ein paar Inselchen – Tagebuch vom 07.05. bis 20.05.2022

Bedingt durch einen Softwarefehler beim Provider (wie wir vermuten) war es uns eine Zeit lang nicht möglich, unseren Blog zu aktualisieren. Nun geht es wieder, einer hilfreichen Werbeagentur sei Dank, Beitrag für Beitrag voran: Von Cetara aus hatten wir, wie bereits berichtet, einen kleinen Schlag nach Procida unternommen. Dieses Inselchen liegt nur wenige Seemeilen westlich von Neapel am nördlichen Eingang zur Bucht von Neapel. Wie fast alles in der näheren und weiteren Umgebung hier ist es vulkanischen Ursprungs, auch wenn…

Weiterlesen Weiterlesen

Capri und Antikes – Tagebuch vom 15.04. bis 06.05.2022

Capri und Antikes – Tagebuch vom 15.04. bis 06.05.2022

Capri – DER Sehnsuchtsort der deutschen Nachkriegszeit. Man wollte all das Übel des Krieges vergessen und die Wirtschaftswunderzeit machte Italien, damals und im Grunde schon länger das Land deutscher Sehnsüchte, immer erreichbarer. Die rote Sonne, die im Lied über dem Meer bei Capri untergeht, hat das in einer Intensität ausgedrückt, wie nichts anderes. Interessanterweise wurde das Lied bereits im Krieg, 1940, von Gerhard Winkler komponiert und von Ralph Maria Siegel getextet. Doch der große Erfolg kam erst nach dem Krieg….

Weiterlesen Weiterlesen

Äolische Inseln – Vulkane

Äolische Inseln – Vulkane

Nach dem Aufbruch aus Marina di Ragusa waren wir recht zügig über Syrakus, Riposto und Reggio di Calabria voran gekommen. Die Straße von Messina erwies sich zum wiederholten Mal als gnädig und gewährte uns recht ungestörten Durchschlupf. Sogar bei den Gezeiten und Strömungsvorhersagen hat es fast eine wahrnehmbare Übereinstimmung zur Wirklichkeit gegeben, deutlich besser jedenfalls als bei der Passage in der Gegenrichtung im Herbst letzten Jahres. Das bzw. der einzige, der ein ganz klein wenig hinderte, war ein Schwertfischer, aber…

Weiterlesen Weiterlesen

Malta inkognito

Malta inkognito

Eigentlich muss man sich an den Kopf fassen. In La Rochelle hatten wir unser Rigg prüfen und überarbeiten lassen, und es hatten sich bekanntlich erhebliche Mängel gezeigt, die unsere liebe Werft in der Heimat verzapft hatte. Andererseits hatten die Helden in La Rochelle den Mast dann so stark gekrümmt, dass uns das auch nicht geheuer erschien. Doch irgendwie waren wir damals wohl zu erschöpft von dieser Rigg-Baustelle, dass wir bei dem dortigen Rigger nicht mehr insistiert haben. Wohl gefühlt haben…

Weiterlesen Weiterlesen

Marina di Ragusa – Tagebuch vom 28.03. bis 14.04.2022

Marina di Ragusa – Tagebuch vom 28.03. bis 14.04.2022

Dirk und Stephanie, die wir mit ihrem Kat Maleika in Capo D´Orlando kennen gelernt hatten, haben uns vor einigen Wochen angemorst und gefragt, wie wir die Marina in Marina di Ragusa finden, und ob wir sie als Winterliegeplatz empfehlen können. Aus diesem Anlass heraus hier ein paar Bemerkungen zu Marina di Ragusa. Vorab müssen wir erst einmal klarstellen, dass der Ort, in dem wir liegen, und in dem sich die Marina befindet, tatsächlich Marina di Ragusa heißt. Diese Namensgebung kommt…

Weiterlesen Weiterlesen

Auf dem Ätna

Auf dem Ätna

Das Titelfoto macht deutlich, wir haben den Ätna tatsächlich besucht. Wir hatten ja bereits das große Glück, den Ätna-Gipfel vom Wasser aus in unvergleichlicher Brillanz bewundern zu können. Damit war unser Verlangen jedoch keineswegs erschöpft, wir wollten ihn unbedingt etwas näher kennen lernen. Also war gar nicht daran zu denken – ein potentielles Abreisedatum kommt ja unweigerlich näher – Siziliens Gestade ohne ein Besuch dieses Berges zu verlassen. „Fahrn oder nicht fahrn?“ das ist nun im Fall unseres geplanten Ätna-Besuchs…

Weiterlesen Weiterlesen

Anke allein an Bord – Tagebuch vom 24.02. – 22.203.2022

Anke allein an Bord – Tagebuch vom 24.02. – 22.203.2022

Seit Martin vom Autotransfer nach Worpswede wieder nach Sizilien zurückgekehrt ist, sind bereits Wochen vergangen. Wochen voller Tätigkeit am Boot, aber auch Wochen angefüllt mit Versuchen, die sizilianische Kultur ein ganz klein wenig kennen zu lernen. Mehr als ein Kratzen an der Oberfläche ist da allerdings kaum möglich, zu reichhaltig ist das, was sich auf diesem vergleichsweise kleinen Fleckchen Erde zusammendrängt. Unsere Berichte darüber werden noch leider etwas auf sich warten lassen. Irgendwie war immer zu wenig Zeit. Immerhin haben…

Weiterlesen Weiterlesen