Eine amerikanische Tradition

Eine amerikanische Tradition

Eine amerikanische Tradition in Italien? In Marina di Ragusa? Der Reihe nach. Dieser Beitrag kommt zwei Monate zu spät. Man könnte auch sagen, er ist aus der Zeit gefallen. Andererseits gilt auch, besser spät als nie, oder alternativ besser jetzt oder nie. Die Veranstaltung, um die es hier geht, fand deutlich vor Weihnachten und dem Jahreswechsel statt. Für einen Mitteleuropäer hat der Anlass je nach Verwurzelung in den hiesigen religiösen Traditionen eine gewisse Bedeutung, oder er existiert gar nicht. Anders…

Weiterlesen Weiterlesen

Auf ins Neue Jahr mit Wall-Art

Auf ins Neue Jahr mit Wall-Art

Das Neue Jahr 2022 hat begonnen. Wir wünschen Euch allen noch einmal alles Gute für das Neue Jahr, Glück und vor allem Gesundheit. Die letzten Monate haben ja deutlich gezeigt, wie wichtig letztere ist. Für 2022 wünschen wir uns, dass es ein Jahr wird, in dem wir alle wieder zu einem normalen Leben zurück kehren können. Ein Leben, das erlaubt, sich unbeschwert bewegen und unbeschwert mit Freunden und Familie treffen zu können. In diesem Sinne. – Das Neue Jahr wollen…

Weiterlesen Weiterlesen

In Worpswede – Frohe Weihnachten

In Worpswede – Frohe Weihnachten

Heute sind wir exakt seit einer Woche in Deutschland. Die Tage waren angefüllt mit Alltäglichem und Notwendigem. Glücklicherweise hat bislang auch vor Ort fast alles reibungslos geklappt. Keiner der eng gepackten Termine ist ausgefallen, und bislang behindert auch kein Lockdown unsere Aktivitäten. Einzige Panne: Martins Impfnachweise, nicht nur der über die Booster-Impfung, sondern alle einschließlich des Internationalen Impfausweises, waren im Gewusel bei der improvisierten Impf-Station verloren gegangen. Was er aber erst drei Tage später merkte. Sie sind inzwischen wieder aufgetaucht…

Weiterlesen Weiterlesen

Von Marina di Ragusa nach Bremen – Tagebuch vom 09. bis 29.11.2021

Von Marina di Ragusa nach Bremen – Tagebuch vom 09. bis 29.11.2021

Die ersten Wochen in Marina di Ragusa liegen hinter uns. Sie sind nur so gerast, und dabei haben Anke und ich so gut wie nichts außerhalb des Hafenkreises und des Ortes unternommen. Ein kleiner Ausflug mit Andrea und Michael nach Ragusa und Umgebung und einer nach Noto (nur Anke, da ich das gute Wetter ausnutzen wollte und gerne auch freie Bahn für den Einbau der neuen Heizung wünschte). Ein nachmittäglicher Fahrradausflug ins nahe gelegene Landschaftsschutzgebiet kann noch erwähnt werden. Wie…

Weiterlesen Weiterlesen

Ragusa – Tagebuch vom 31.10. bis 08.11.2021

Ragusa – Tagebuch vom 31.10. bis 08.11.2021

Oben die abendliche Waterkant von Syracusa. Ehrlich gesagt, nur ein ganz kleiner Ausschnitt ist hier zu sehen. Die Stadt gefällt uns auf Anhieb, und wir fragen uns schon, weshalb wir nicht länger bleiben. Doch irgendwie drängt es uns inzwischen, nach Marina di Ragusa, unseren Überwinterungsort zu kommen. So blieb es bei einem sehr schönen Zwischenstopp in Syracusa. Dort gibt es wie in vielen Orten Siziliens so unglaublich viel zu sehen, dass man der Stadt auch einen ganzen Urlaub widmen könnte,…

Weiterlesen Weiterlesen

Ätna – Tagebuch vom 07.10. bis 30.10.2021

Ätna – Tagebuch vom 07.10. bis 30.10.2021

Für Messina haben wir uns nur die Zeit für einen abendlichen Rundgang genommen, denn wir wollen nun doch möglichst bald Marina di Ragusa erreichen, unseren Winterliegeplatz. Zu lange schon haben wir mit den unkooperativen Winden gekämpft, da wollen wir günstige Winde oder Windstillen wie jetzt gerade nutzen. Wir motoren also nach Taormina und schauen unterwegs ständig, ob wir nicht einen Blick auf den Ätna erhaschen können.  Das gelingt allerdings erst, als wir unser Ziel halbwegs erreicht haben und sich auch…

Weiterlesen Weiterlesen

Skylla und Charybdis

Skylla und Charybdis

Eigentlich wollten wir nur maximal drei Nächte bleiben, aber das faszinierende Palermo hielt uns in seinem Bann. Das ungünstige Wetter, das ein weiteres Vorankommen nach Osten auch nicht beförderte, war zudem eine gute Entschuldigung. So streunten wir jeden Tag aufs Neue durch die Stadt, ließen uns treiben, ließen uns beeindrucken, ließen uns verzaubern. Da waren all die Palazzi, von denen wir außer dem Königspalast keinen besucht haben, aber deren Fassaden wir bestaunten. Da waren ungezählte Kirchen, die einen für die…

Weiterlesen Weiterlesen

Dido und Aeneas – eine Premiere

Dido und Aeneas – eine Premiere

In Trapani hat es uns nicht lange gehalten, die Liegegebühren waren uns schlicht zu hoch. Nach einem Zwischenstopp sind wir in Palermo gelandet. Eine Stadt, die uns sofort in ihren Bann zog. Aber darum soll es heute nicht gehen. In einem der vielen Touristenbüros der Stadt, genauer in dem, neben dem der Umzugs-Karren der Heiligen Rosalie geparkt ist, entdeckte Martin ein Faltblatt des Teatro Massimo. Beim Blättern hatte stellte er fest, dass es im November, zwischen dem 5. und 7….

Weiterlesen Weiterlesen

Aktuell: Sizilien ist erreicht – und ein Zeitsprung zurück (3. Video)

Aktuell: Sizilien ist erreicht – und ein Zeitsprung zurück (3. Video)

Machen wir einen Zeitsprung in die Vergangenheit. In eine ehrlich gesagt gar nicht weit zurück liegende Vergangenheit, und dennoch alt genug, dass manche Erinnerung bereits verblasst. Ein Blick in die zahllosen Videos, die vor allem Anke gedreht hat, lässt sie wieder aufleben. Sie hat einen Teil der schon ans Unüberschaubare reichenden Schnipsel und Clips zu einem neuen Videobeitrag zusammen geschnitten, und heute sind wir soweit: „We proudly present the third video – Zeebrügge bis Boulogne!“ oder anders ausgedrückt: „Immer ist…

Weiterlesen Weiterlesen

Carloforte und Cagliari – Tagebuch vom 18.09. bis 06.10.2021

Carloforte und Cagliari – Tagebuch vom 18.09. bis 06.10.2021

Die Saline von Carloforte: Vor einigen Jahren wurde die aufgegebene Saline wieder aktiviert. Einerseits als kulturelles Erbe, andererseits wegen ihrer Bedeutung für die Natur. Längs ihres westlichen Ufers wurde eine Straße des Salzes (Via del Sale) angelegt, ein Pfad, an dem durch zahlreiche Informationstafeln die Geschichte der Salzgewinnung nicht nur in Carloforte erläutert wird. Eine ausgesprochen interessante Wanderung für den, der sich mit solchen Dingen beschäftigen will. Neben der Straße, nun, es ist eher ein Weg, finden sich zahlreiche Überreste…

Weiterlesen Weiterlesen