Orca-News

Orca-News

To read English text pleas click this line. Stand: 12.06.2024Dies ist eine neue und aktuelle Zusammenstellung der wichtigsten Informationen rund um die Iberischen Orcas. Verfasser sind – man glaubt es kaum – Martin und Anke Birkhoff. Da wir zugleich auch TO-Stützpunkt sind, wollen wir möglichen Missverständnissen zuvorkommen und weisen ausdrücklich darauf hin, dass diese Orca News eine persönliche Zusammenstellung sind. Sie gibt unsere, nicht jedoch zwingend die Meinung von Trans-Ocean e.V. oder des Vorstands von Trans-Ocean e.V. wieder. Im Laufe…

Weiterlesen Weiterlesen

En contra los Alisios

En contra los Alisios

Alisios heißen im Spanischen die Passatwinde. Die hatten wir zwar immer etwas südlicher verortet, aber wir wollen nicht ausschließen, dass das nur mangelndes Wissen war. Jedenfalls werden auf den Kanaren die hier vorherrschenden Winde aus nördlichen Richtungen bereits zu den Alisios gerechnet. Und en contra heißt, wie man sich denken kann, gegen oder entgegen. Und das machte die geplanten Etappen von El Hierro nach La Gomera und von dort nach Gran Canaria zu einer kleinen Herausforderung: Wir mussten die richtigen…

Weiterlesen Weiterlesen

¡Hasta luego El Hierro!

¡Hasta luego El Hierro!

El Hierro gilt als eher verschlafenes, ausgesprochen ruhiges Inselchen. Man kann das so sehen. Und wenn man das Vergnügen hat, in der Marina La Estaca zu liegen, wird man daran kaum zweifeln. Es gibt ein paar ringsum verstreute Häuschen. Dann das Fährterminal, in dem man immerhin einen tagsüber meistens geöffneten Kiosk antrifft. Und der bietet sogar einen nahezu täglichen Service für frisches Brot. Etwas mehr als 11.000 Menschen leben auf El Hierro, weitgehend verstreut in kleinen Örtchen, etwas dichter irgendwie…

Weiterlesen Weiterlesen

Restinga und die Flüchtlinge

Restinga und die Flüchtlinge

Korrekt heißt das Örtchen La Restinga. Es ist ein kleines Hafenstädtchen im südlichsten Eck von El Hierro. Bekannt ist es vor allem unter Tauchern, da man von hier aus die interessantesten Tauchspots der Kanaren besuchen kann. Auch gibt es einen kleinen Yachthafen, aber der ist zur Zeit weitgehend stillgelegt, die meisten der Schwimmstege liegen an Land. Der Hintergrund ist Umständen geschuldet, die wir im heimischen Mitteleuropa nicht unmittelbar erleben, denen man hier auf den Kanaren derzeit jedoch schnell hautnah begegnen…

Weiterlesen Weiterlesen

El Hierro

El Hierro

Das Wetter hatte Leena, Carsten, Anke und mir ja sprichwörtlich die Planung verhagelt. So brachen wir erst Tage nach der Abreise der beiden auf in Richtung El Hierro. Zuvor verabschiedeten wir uns noch aufs Herzlichste von Vera und Volker, SY MickMoon und hatten auch noch das Glück, von Ute und Dierk, alten Freunden, die gerade auf Gomera Urlaub machten, mal eben besucht zu werden. Von El Hierro wussten wir nicht viel, außer dass man den Namen mit „der Eiserne“ übersetzen…

Weiterlesen Weiterlesen

Feuer, Große Fische, Wind, Unendlichkeit

Feuer, Große Fische, Wind, Unendlichkeit

Das Thema Feuer soll damit abgehakt sein. Nächster Punkt: Große Fische. Fische ist natürlich völlig falsch, es geht in unserem Fall bei den großen Fischen um Meeressäuger. Sprachlich sind die großen Fische allerdings sehr viel geschmeidiger als jede andere Ausdrucksweise. „Großer Meeressäuger“, wie holperig klingt das denn? Wie auch immer. Bei einem Besuch in Tazacorte auf der anderen, der Westseite, der Insel, haben wir kurzentschlossen mal wieder eine Whale-Watching-Tour gebucht. Diesmal allerdings erst nach genauer Betrachtung des Bootes. So eine…

Weiterlesen Weiterlesen

La Palma

La Palma

Nun sind wir ja wieder in Santa Cruz auf La Palma und haben den hiesigen Carnaval halbwegs überstanden. Gelegenheit die Zeit zwischen und nach den Feierlichkeiten Revue passieren zu lassen. Unmittelbar nach unserer Ankunft sind wir ein wenig in der Stadt herumgestreunt, haben Viertel aufgesucht, in denen wir bislang kaum waren, und Ankes Geburtstag nachgefeiert. Präziser: Martin hat das Geburtstagsgeschenk, ein Essen im El Casino eingelöst. Im El Casino. Für uns bisher das beste Restaurant in Santa Cruz. Und da…

Weiterlesen Weiterlesen

Carnaval in Santa Cruz und die Sardine

Carnaval in Santa Cruz und die Sardine

Weiberfastnacht ist hier augenscheinlich kein Begriff, so war am vergangenen Donnerstag nichts los. Am Freitag dagegen wurde in Santa Cruz stattdessen der Dia de la Peluca begangen, der Tag der Perücken. Das bedeutet, ein jeder, der sich in die Stadt begibt und etwas auf sich hält, trägt Perücke. Na ja, sagen wir mal fast jeder. Unwissende Touristen fallen schon mal aus dem Rahmen. Auch darf man den Begriff der Perücke eher weit fassen. Die Übersetzung „Tag der Kopfbedeckung“ trifft die…

Weiterlesen Weiterlesen

San Sebastián

San Sebastián

Eigentlich sollten wir San Sebastián von unserer Reise mit Just do it noch kennen. Doch unsere Erinnerungen sind ziemlich im Nirwana entschwunden. Das Einzige, an das wir uns noch erinnern, war eine Wanderung mit Bob und Anja, zwei netten Holländern, die uns vom höchsten Berg, dem Garajonay, in irgendein Tal führte. Der Abstieg über zahllose Steine und Stufen war zumindest für Martins Knie derart „materialmordend“, dass er am Ziel, einer Bushaltestelle, nur noch zitternd ankam, kaum in der Lage sich…

Weiterlesen Weiterlesen

Auto abgeholt

Auto abgeholt

Wir sind immer noch auf La Gomera und das lässt darauf schließen, dass wir uns hier wohl fühlen. Erneut haben wir ein kleines Auto vom Vermieter um die Ecke abgeholt. Und los geht´s. Über die schon bekannte verwegene Plattenstraße – mit klappernden Platten – fahren wir bis zum oberen Parkplatz bei El Cedro. Ziel ist eine Wanderung mit zurückhaltenden Höhenmetern, Anke muss ihr Knie schonen und ich bin ja bekanntlich von Natur aus faul. Wieder bewegen wir uns im Lorbeerwald. Das…

Weiterlesen Weiterlesen