Durchsuchen nach
Category: Allgemein

Bis Barcelona – Sagrada Familia (Gaudí zum Ersten)

Bis Barcelona – Sagrada Familia (Gaudí zum Ersten)

Nach Saintes-Maries-de-la-Mer haben wir versucht, zügig vorwärtszukommen, sind dank der mauen Winde allerdings ziemlich dem Küstenverlauf gefolgt. Martin wollte nicht ununterbrochen quer über den Löwengolf motoren. Das Ergebnis war mit den letztlich „abgesegelten“ Etappen auch nicht von weniger Motorstunden geprägt, als wenn man durchgezogen hätte, jedoch genossen wir zumindest Nächte, an denen man – meist in Häfen – ruhig schlafen konnte. In Seté gab es keinen Platz für uns, also sind wir nach einem kurzen Telefonat mit der dortigen Marina…

Weiterlesen Weiterlesen

Camargue – Tagebuch vom 19.06. bis 04.07.2022

Camargue – Tagebuch vom 19.06. bis 04.07.2022

Seit meinen Kindertagen las ich, Martin, wie die meisten meiner Mitschüler, mit Begeisterung das Periodikum „Der kleinen Tierfreund“. Vor allem die Geschichten und Erzählungen aus der afrikanischen Welt übten einen großen Reiz aus, doch es gab in einem der Hefte mal einen Bericht über ein europäisches Gebiet, dass sogleich zu einem meiner Kindheitstraumziele aufstieg: die Camargue mit ihren weißen Pferden und den Flamingos. Anke hatte vor Urzeiten die Camargue schon einmal besucht, und sie locken Pferde, gleich wo, Hauptsache es…

Weiterlesen Weiterlesen

Le Panier

Le Panier

Wall-Art haben wir den Blogbeitrag genannt, in dem wir uns erstmals mit Fassadenmalerei als Kunstform beschäftigt haben. Natürlich sind wir seitdem etliche Male auf interessante und uninteressante „Werke“ gestoßen, manches auch schlicht Schmiererei. In Marseilles Panier, dem Viertel gleich nördlich des Vieux Ports, dessen Geschichte oder Wurzeln möglicherweise bis auf 6. Jh. v. Chr. zurückgeht, als griechische Siedler dort die Kolonie Massilia gründeten, das ein erstes Ziel der Einwanderer aus vielerlei Ländern wurde, von Korsen, Italienern und wie wir Anfang…

Weiterlesen Weiterlesen

Port-Cros – Port Frioul – Marseille

Port-Cros – Port Frioul – Marseille

Wie es sich auf einem Ankerplatz so ergibt, kommen wir in Kontakt mit Nico und Kathy von der Sarah, die in unserer unmittelbaren Nachbarschaft in einer der Buchten der Île de Porquerolles ankern. Zunächst unterhalten wir uns auf Distanz, wobei schon deutlich wird, dass Nico Deutsch spricht und die Gelegenheit für ein paar deutschsprachige Konversationen nutzen möchte. Wir möchten gleich hinzufügen, dass auch Kathy Deutsch versteht und auch spricht, aber sie ist diesbezüglich etwas schüchtern. Irgendwann sitzt Martin bei den…

Weiterlesen Weiterlesen

Hyères: Szenen aus dem alten Südfrankreich

Hyères: Szenen aus dem alten Südfrankreich

An der Außenmole von Hyères entdeckten wir bei einem kleinen Spaziergang – Häfen wollen von einem Yachtie schon etwas genauer und in jeder Ecke inspiziert sein – eine Ausstellung mit Fotos aus „alten Tagen“. Genauer: Die Fotos waren an der Molenmauer angebracht, leider häufig hinter einem parkenden Auto versteckt. Und die alten Tage sind ein relativer Begriff. Ich kann mich noch gut erinnern, dass in meiner Kindheit die alten Tage irgendwo zu Beginn des 20. Jahrhunderts bis hin zu den…

Weiterlesen Weiterlesen

An Frankreichs Süden

An Frankreichs Süden

Der Wind passte ganz gut, und vor allem, er war überhaupt da, so dass wir bequem den Nordzipfel Korsikas ansteuern konnten. Die Buchten hier gefielen uns so gut, dass wir schon wieder bedauerten, zügig weiter zu müssen. Doch es bot sich eine passende Windlage für den Schlag nach Südfrankreich bzw. Monaco an, und es wäre schon sehr leichtfertig gewesen, darauf zu verzichten. So waren wir am nächsten Tag auch schon sehr früh aus den Federn und unterwegs. Die korsische Küste…

Weiterlesen Weiterlesen

Bonifacio zum Zweiten und darüber hinaus

Bonifacio zum Zweiten und darüber hinaus

Da wir im Hafen, an dem Martina und Sonja uns verlassen hatten, nicht bleiben konnten, sind wir eine Bucht weiter gezogen, in die Cala Reparata. Ein Landausflug zeigt uns, dass Sardinien auch an seiner äußersten Nordwestecke eine eindrucksvolle Landschaft zu bieten hat. Der Wind steht günstig am zweiten Tag nachdem Sonja und Martina uns verlassen haben. Auch hat er eine freundliche Stärke. So befinden wir uns wenig später, von der Cala Reparata aus startend, erneut auf dem Weg nach Bonifacio….

Weiterlesen Weiterlesen

Auf Odysseus´ Spuren

Auf Odysseus´ Spuren

Mit Erreichen von Bonifacio schließt sich ein kleiner Kreis, der ursprünglich gar nicht geplant war. Dazu müssen wir etwas ausholen. Noch in Studentenzeiten erwarb ich, Martin, für 3 Mark ein Büchlein aus einer Grabbelkiste. Ernle Bradford: „Reisen mit Homer“ mit dem Untertitel „Die wiedergefundenen Inseln, Küsten und Meere der Odyssee“. Das Büchlein hatten wir längst vergessen, doch als wir uns für die Reise mit Mago rüsteten und den Großteil unserer Bücherbestände einlagerten, fiel es uns wieder in die Hände. Statt…

Weiterlesen Weiterlesen

Sonja, Maddalena und Martina – Tagebuch vom 22.05. bis 02.06.2022

Sonja, Maddalena und Martina – Tagebuch vom 22.05. bis 02.06.2022

Für Ende Juni hatten sich unsere Freundinnen Martina und Sonja für einen Besuch angekündigt. Und anfänglich hatten wir noch ganz grob über Griechenland spekuliert. Maddalena kam ins Spiel, als wir halbwegs zuverlässig vorhersagen konnten, wo wir uns in der angestrebten Zeit tatsächlich aufhalten würden. So bot es sich schließlich an, dass die beiden nach Olbia fliegen und wir von dort aus gemeinsam das Umfeld des La Maddalena-Archipels besegeln würden. Spannend war denn noch die Anreise der beiden, denn ab München…

Weiterlesen Weiterlesen

Noch ein paar Inselchen – Tagebuch vom 07.05. bis 20.05.2022

Noch ein paar Inselchen – Tagebuch vom 07.05. bis 20.05.2022

Bedingt durch einen Softwarefehler beim Provider (wie wir vermuten) war es uns eine Zeit lang nicht möglich, unseren Blog zu aktualisieren. Nun geht es wieder, einer hilfreichen Werbeagentur sei Dank, Beitrag für Beitrag voran: Von Cetara aus hatten wir, wie bereits berichtet, einen kleinen Schlag nach Procida unternommen. Dieses Inselchen liegt nur wenige Seemeilen westlich von Neapel am nördlichen Eingang zur Bucht von Neapel. Wie fast alles in der näheren und weiteren Umgebung hier ist es vulkanischen Ursprungs, auch wenn…

Weiterlesen Weiterlesen