Tagebuch 09.10. bis 24.10.20

Tagebuch 09.10. bis 24.10.20

Fest. Wir hängen fest in Cherbourg. Der Wind weht aus West bis Südwest, genau aus der Richtung, in die wir wollen. So müssen wir zusehen, das wir das Beste aus der Situation machen. Und überhaupt – man muss zugeben, dass es schlechtere Orte gibt, um festzuhängen. Die Menschen hier sind höflich, nett und sogar um uns bemüht. Und kulinarisch ist es sowieso ein Paradies. (Wir tragen Eulen nach Frankreich.)

Vorteil des Hängens: Wir haben einen weiteren Abschnitt des Tagebuchs fertig. Hier könnt Ihr nachlesen, wie die vergangenen Tage aussahen.

Liebe Grüße Euch allen, und lasst Euch vom Lockdown nicht unterkriegen. Wir denken an Euch und wünschen Euch nur das Beste. In diesem Sinne

Martin und Anke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.