Der erste Eintrag

Der erste Eintrag

Das Wichtigste zuerst: Diese Seite ist im Aufbau begriffen. Zu sehen sind zunächst nur ein paar Gehversuche. Aber wir hoffen, sie nach und nach mit interessanten und spannenden Beiträgen zu füllen. Und natürlich auch das Rundherum aufzubauen.

Wir gehen mit einem Segelboot auf eine Reise, dessen Route und Ziel offen ist – was Wunder in Zeiten von Corona. Es wäre aber auch ohne Corona nicht wirklich anders, denn unser Ziel ist, uns einzulassen auf das, was die Welt uns bietet. 

Wer ist überhaupt wir? Nun, wir sind Anke und Martin, ein inzwischen seit mehr als zwanzig Jahren gemeinsam segelndes Paar. Der Höhepunkt unseres bisherigen Seglerlebens war eine Reise in die Welt, die wir 2004 antraten. Just do it war unser Motto, und Just do it hieß unser Boot. Wer Interesse an der alten Reise hat, der muss hier eintauchen. (Die alte Seite wird nach und nach auf diese neue Seite umziehen, so dass irgendwann in ferner Zukunft alles zusammengefasst sein wird.)

2016 gab es einen Wechsel. Unsere treue Just do it kam in gute Hände. Unter dem Namen La Galera wartet sie auf neue Herausforderungen. Es würde uns wundern, wenn der jetzige Eigner nicht mindestens einen kleinen Trip nach Südamerika mit ihr machen würde. In die Flüsse Rio Paraná und Paraguay. Wundern ist eigentlich nicht richtig, wir sind uns sicher.

Anke und ich sind Ende 2015 über eine etwas vergessene Amel 54 in Lymington gestolpert. Da uns der bisherige Eigner bat, ihren Namen zu wechseln, trat frisch nach den Regeln der christlichen und heidnischen Seefahrt getauft, Mago del Sur in unser Seglerleben. Rund 4 Jahre haben wir damit verbracht, sie in einen ansehnlichen Zustand zu versetzen, unser Landleben zu regeln, uns vorzubereiten.

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne (Hermann Hesse).

Mago del Sur heißt Magier (Zauberer) des Südens. Nichts hat uns auf unserer ersten Fahrt mehr berührt und mehr verzaubert, als die Welt des Südens. Der klare Sternenhimmel, das Kreuz des Südens, die Albatrosse, die Wildnis Patagoniens und Feuerlands. Just do it bedeutete für uns, lass dich nicht abbringen, geh deinen Weg, entdecke die Welt. Mago del Sur heißt nun, lass dich auf den Zauber des Südens ein, schreite weiter, genieße. Lass dich und deine Sinne verzaubern.

In diesem Sinne bis bald

Anke und Martin

4 Gedanken zu „Der erste Eintrag

  1. Liebe Anke,
    seid ihr inzwischen unterwegs in Richtung Süden? Seid deinem kleinen Ausstand sind ja nun schon 2 Wochen vergangen. Ich habe mal Euer Intro gelesen und finde es sehr schön. Ich freue mich auf viele Berichte, Abenteuer und Bilder und werde Eure Reise bestimmt regelmäßig verfolgen, weil es mich wirklich interessiert und fasziniert. Mal sehen, ob Ihr in mir noch den Weltenbummler mobilisiert :-).
    Liebe Grüße Iris

  2. Hallo Ihr Lieben,

    Katja und ich wünschen Euch alles alles Gute, bleibt Gesund und immer eine handbreit Wasser unter dem Kiel
    Katja und Eric
    SY La Galera (ehemals Just do it)

  3. So, ihr Lieben, sy-magodelsur ist in meiner Favouritenleiste, d.h. mit drei Klicks bin ich bei euch. Das ist wichtig, damit ihr in der FLUT der Nachrichten rein datentechnisch NICHT UNTERGEHT. Eigentlich bin ich ja nicht so ein Weltenbummler, aber wenn ihr so schreibt „…das Kreuz des Südens, die Wildnis Patagoniens…“ regt sich doch etwas. Es gibt da also eine Rest-Welt ohne Streulicht…!
    LG Dirk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.